Liza Bauer

Wissenschaftliche Hilfskraft für das Predoctoral Programme for Cultural Studies

Ich habe in Marburg meinen Bachelor in Anglophone Studies gemacht, den ich dann in an der Justus-Liebig-Universität Gießen mit einem Master in Sprache, Literatur, Kultur mit dem Schwerpunkt auf Englischer Literatur vervollständigt habe.

Vor kurzem habe ich mein Promotionsstudium an der Justus-Liebig-Universität Gießen aufgenommen und promoviere nun am International Graduate Centre for the Study of Culture (GCSC) zusammen mit einer Gruppe internationaler Doktorand_innen. In meiner Dissertation Livestock and Literature: Meat Animal Narratives in Contemporary Anglophone Writing befasse ich mich mit ethischer Literaturkritik und Nutztieren in der Kontemporärliteratur.

Die Thematik der Mensch-Tier-Relation im kulturellen Diskurs beschäftigte mich bereits sowohl in meiner Bachelor- als auch in meiner Masterthesis, in denen ich mich mit der Literatur der Frühen Neuzeit und der Romantik beschäftigte. Mit einem Blick auf die andauernde hohe Wertigkeit der Cultural Studies in den heutigen Geisteswissenschaften befasse ich mich nun mit neueren Texten und suche nach innovativen Methoden der literarischen Darstellung von Thematiken mit aktueller Relevanz.

Mit dem Predoctoral Programme kam ich erstmals durch meine Teilnahme an einer International Summer School am GCSC in Kontakt. Da ich mich zu dieser Zeit genau an der Schnittstelle zwischen Masterstudium und Promotion befand, an der das Programm unterstützend wirken soll, wurde ich zu einer studentischen Ansprechpartnerin des innovativen Projekts und bin gerne für Fragen und Anregungen jeder Art offen.